Endlich wieder ein Maibaum

Von Jürgen Meixner

Die Pandemie hatte zu vielen Einschränkungen im Dorfleben geführt, auf Vieles musste verzichtet werden. Nachdem im letzten Herbst, am 30. Oktober, das von der Freiwilligen Feuerwehr dankenswerterweise organisierte Herbstfeuer riesigen Anklang im Dorf fand und Jung und Alt in großer Zahl zum Feiern zusammenkommen ließ, mussten dann leider alle geplanten Veranstaltungen über Winter wieder abgesagt werden.

Nun ist aber die Feierlaune wieder ins Dorf zurückgekehrt. Am Vorabend zum Ersten Mai lud der Förderverein Heimatmuseum Rambin e.V. zum traditionellen Aufstellen des Maibaums ein. Die Kinder unseres Kinnerhus hatten den Baum ganz toll geschmückt,

und unsere Freiwillige Feuerwehr hat das Prachtstück mit vereinten Kräften in die Höhe gestemmt.

Vielen Dank an alle helfenden Hände!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.