„Generationen wohnen, leben und arbeiten“ im Kloster Rambin

Information des Häuservereins “Leben ins Kloster Rambin e.V.”

Rambin, 18. August 2020. Seit Jahren wird immer wieder versucht, Leben ins Kloster Rambin zu bringen und für eine Sanierung der historischen Anlage zu sorgen. In den Häusern wohnen nur noch wenige Mieter. Jetzt engagiert sich der “Häuserverein Leben ins Kloster Rambin e.V.”, ein sozial  und ökologisch orientiertes Projekt zu realisieren. Wer sich ein Bild von der gesamten Anlage machen will, der findet am Schluss dieser Seite einen Link. Ein weiterer Link führt zur Geschichte des Klosters

Zum Kloster St. Jürgen vor Rambin gehören mehrere alte Wohnhäuser und eine historische Gartenanlage. Das gesamte Areal ist sanierungsbedürftig. Dafür engagiert sich der Häuserverein. Foto: fl
1840, anlässlich des 500. Jahrestags der Schenkung des Klosters, entstand das “Jubiläumshaus” mit dem davor liegenden Schmuckplatz. Foto: fl
Kloster St. Jürgen. Das Relief am Mittelhaus zeigt den heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen. Foto: fl.

Mit unserem Projekt …

… knüpfen wir an die Geschichte und Tradition an: 685 Jahre gemeinschaftliches Wohnen und Selbstversorgung wollen wir durch bezahlbaren, langfristig gesicherten Wohnraum im substanzgerecht sanierten Denkmalensemble weiterführen. Durch generationsübergreifende Teilhabe bis ins hohe Alter und aktive Bewirtschaftung des Gartendenkmals soll es wiederbelebt und als Modellprojekt und Reallabor in die Zukunft transformiert werden.

… schaffen wir einen sozialen Ort zum Wohnen und Arbeiten. Günstigen Wohnraum und Erwerbsmöglichkeiten für Jüngere und Ältere, Familien und Menschen in schwierigen Situationen wollen wir generationsübergreifend und eigenverantwortlich gestalten und verwalten.

… begünstigen wir vielfältige Lebensweisen durch unterschiedliche Wohnungsgrößen, flexible Zuschnitte, Gemeinschaftseinrichtungen, Werkstätten, verschiedene Gärten, Gewerberäume und Barrierereduzierung.

… wirken wir als Ort der Begegnung, Bildung und Kultur in die Region hinein. Kulturveranstaltungen und Bildungsangebote für die Nachbarschaft und Umgebung, Ausstellungsmöglichkeiten, Klosterladen, Café und Gärten ermöglichen einen offenen Austausch.

Das Projekt braucht Engagement

Die eingestreuten Bilder in diesem Abschnitt stammen von Sabrina Schlüter, die sie am 15. August während eines Aktionstages aufgenommen hat. Dabei wurden u.a. 13 Parkbänke mit Lärchenholz repariert.



Unser Projekt wird von Menschen getragen, die sich entschlossen haben, dauerhaft auf der Insel Rügen zu leben oder schon im Kloster wohnen. Wir wollen das unter Denkmalschutz stehende Ensemble erhalten, sanieren und modernisieren – für ein soziales und ökologisches Miteinander. In unserer Runde sind Menschen aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Wissenschaft, Baufachleute, Natur- und Gartenkundige, auch Kaufleute und Selbstständige.


Wir alle engagieren uns in unserer Freizeit sozial, gesellschaftlich und politisch. Die Wiederherstellung des Denkmalwertes und die sozial und ökologisch nachhaltige Sanierung und Bewirtschaftung sind nur durch viel ehrenamtliche Arbeit machbar und öffentliche Förderung finanzierbar.
Dies soll künftig Gemeinwohlzwecken dienen, Privateigentum an den sanierten Häusern und Gärten, Marktabhängigkeit und Spekulation schließen wir aus.


Es wird ein lebendiger, attraktiver Anlaufpunkt, nicht nur für gartengeschichtlich Interessierte, sondern auch für ökologischen Gartenbau, innovative Denkmalsanierung oder gemeinschaftliches Wohnen entstehen. Das Projekt soll gesellschaftliche Entwicklungen befördern und als Teil des „Historischen Bogens von Rambin“ abseits der Touristenhochburgen zur Verbesserung der Lebensqualität im ländlichen Raum beitragen.

Sollten Sie uns unterstützen wollen,

können Sie dies nach Ihren Möglichkeiten und Interessen auf verschiedene Weise tun:
– Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, kommen Sie zu unseren Veranstaltungen
– Machen Sie mit, z.B. an unseren Aktionstagen
– Beraten Sie uns mit Ihrem Fachwissen
– Vermitteln Sie uns Kontakte
– Kloster Rambin gGmbH ist gemeinnützig, Sie können spenden und stiften
– uns einen Direktkredit in variabler Höhe, Laufzeit und Verzinsung gewähren

Projekt „Kloster Rambin“
Häuserverein Leben ins Kloster Rambin e.V.
(Gesellschafter der Kloster Rambin gGmbH)
Kloster 5, 18573 Rambin (Rügen)
projekt.kloster.rambin@gmail.com

Weitere Informationen

Einen Rundumblick durch das gesamte Klostergelände mit Wohnhäusern und Gärten bietet dieser Beitrag…

Zur Geschichte des Klosters kommen Sie über diesen Link.