775 Jahre der Ersterwähnung von Rambin

Text: Heiko Kammigan, Fotos: Christian Rödel, Video: Holger Behrendt

Rambin. 16.Nov. 2020

Großereignisse werfen ihre Schatten voraus: in nachgewiesenen historischen Quellen erscheint unser Ort erstmals im Jahr 1246 unter dem Namen Rabyn. 2021 wird dies 775 Jahre her sein. Ein Anlass, der wahrgenommen werden sollte, unsere Geschichte zu thematisieren – mit dem Ziel, die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Gemeinde zu stärken und über die Grenzen unseres Ortes hinaus die Besonderheiten von Rambin mit seinen Ortsteilen darzustellen. Dafür sollen alle Interessierten gewonnen werden, durch ihre Mitwirkung den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde gesellschaftlich, kommunalpolitisch und in der öffentlichen Wahrnehmung deutlich zu machen. Denn: großes Finanzengagement wird unsere Gemeinde in der nächsten Zeit nicht aufbringen können angesichts sinkender Steuereinnahmen, bedingt durch den Rückgang in der Coronakrise. Umso mehr ist bürgerschaftliches Engagement gefragt.

Im Oktober 2020 hat sich ein Festkomitee unter Vorsitz unseres Bürgermeisters gebildet, in dem man sich bis jetzt zu den Rahmenbedingungen für eine Festwoche verständigt hat. In diesem Gremium hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, jetzt die Gemeinde zu informieren und dazu aufzufordern, sich mit Ideen und Einsatz in die Diskussion, Planung und Durchführung einer Festwoche einzubringen. Folgende Überlegungen gibt es bis jetzt:

Die Festwoche soll in der Zeit vom 01. bis 08.08 2021 stattfinden, da am Samstag, 31. Juli 2021 die Sommerferien zu Ende gehen und die Einschulungen stattfinden. Die Mehrheit der Rambinerinnen und Rambiner dürfte also zu Hause sein. In der anschließenden Woche sollen verschiedene Veranstaltungen die Besonderheiten unserer Gemeinde darstellen.

    • Beginnen soll die Festwoche am Sonntag, 01.08.2021 mit einem Eröffnungsgottesdienst. Danach geht es mit Droschke, Feuerwehr, Fahrrädern etc. zur Kapelle nach Bessin. Dort wird es Ausführungen zur Kapelle durch Herrn Dr. Schäfer sowie Kaffee und Kuchen geben.
    • Der anschließende Montag, 02.08.2021 steht unter dem Motto „Rambin ist fit – Sport für und Jung und Alt“
    • Am Mittwoch, 04.08.2021 ist die Veranstaltung „Dorftreff“ geplant, auf der sich, kulinarisch abgesichert, die Pommernkate und die Inselbrauerei vorstellen. Bei Interesse von weiteren Betrieben in Rambin und den Ortsteilen ist auch eine Erweiterung des Angebots denkbar.
    • Donnerstag, 05.08.2021 steht ein Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen im Sportlerheim auf dem Programm, der inhaltlich durch einen Vortrag von Prof. Wolfgang Heun über „Frau von Katen“ ergänzt werden soll.
    • Der Freitag, 06.08.2021 steht ganz im Zeichen eines „Backofengesprächs mit Brot und Kuchen“ im Museum und dem Vortrag „Rambiner Geschichten“ mit Prof. Wolfgang Heun. Geplant ist weiterhin ein Kulturprogramm mit den „Piraten“, Spaß mit Hansi Hartmann und anschließendem Tanz im Museum.
    • Samstag, 07.08.2021 findet ein Festumzug durch Rambin statt, ergänzt durch Ausstellungen im Kloster und im Museum, durch ein „Wettergespräch“ mit Stefan Kreibohm, den Auftritt von Clown Max und eine abendliche Tanzveranstaltung im Festzelt auf der Festwiese.
    • Enden soll die Festwoche am Sonntag, 08.08.2021 mit einem Abschlussgottesdienst und einem Frühschoppen. 

Alle diese Veranstaltungen sind in der Planung und können verändert bzw. ergänzt werden. Die Mitwirkung möglichst vieler Bürgerinnen und Bürger aus allen Bevölkerungsgruppen bei der Vorbereitung und Durchführung der Festwoche ist ausdrücklich gewünscht.

Hier noch eine kleine historische Kostbarkeit.
Dieses Video entstand 1996 anlässlich der
750-Jahresfeier von Rambin: