Feuerwehr und Landjugend brachten Stimmung ins herbstliche Rambin

Von Frank Levermann

Rambin, 30. Oktober 2021. Zwei Jahre wuchs auf der Freifläche vor dem Sportlerheim des SV Rambin ein mächtiger Berg von Grünschnitt und Ästen aus den Gärten unserer Gemeinde. Jetzt machte die Freiwillige Feuerwehr daraus kurzen Prozess – mit einem mächtigen Herbstfeuer. Frühere Herbst- oder Osterfeuer brachten noch nie so viele Rambinerinnen und Rambiner auf die Beine. Dafür sorgte auch die im Vorjahr neu gegründete Ortsgruppe der Landjugend.

Bei Rostbratwürstchen, Getränken und wohliger Strahlungswärme des Herbstfeuers wurde bis in den späten Abend geklönt. Die von den Rambiner Kindern gebastelten Lampignons sorgten in der Dunkelheit zusätzlich für bunte Lichtpunkte und gute Stimmung. Maria Schwebke und Katrin Harder, Gründerinnen der Rambiner Landjugendgruppe,  hatten zu der Bastelaktion eingeladen. Darüber berichtete das Webmagazin der Landjugend MV.

Sozialausschuss dankt der Feuerwehr

An die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rambin

Wir, der Sozialausschuss der Gemeinde Rambin, nehmen den riesigen Erfolg des diesjährigen Herbstfeuers am 30.10.2021 zum Anlass, euch, den Hauptakteuren, unsere Hochachtung und ein herzliches Dankeschön auszudrücken.

Dank eures Einsatzes bei der Vorbereitung und Durchführung dieses Events ist es euch gelungen, einen Großteil der Rambiner Bevölkerung zu aktivieren und ein Gefühl der Verbundenheit zur Feuerwehr und Einwohnern herzustellen. Beeindruckend war dabei nicht nur der in zwei Jahren angesammelte riesige Holz- und Grünschnitthaufen sondern auch, und das ganz besonders, das Auftreten eurer Jugendfeuerwehr, die mit ihren Fackeln dem Umzug der Rambiner Kinder mit ihren selbstgebastelten Laternen voran schritt. Unter dem Eindruck des Großfeuers fühlten sich auch die Erwachsenen bestens betreut. Die schier endlosen Schlangen an der Getränke- und Bratwurstausgabe sowie die vielen Gespräche bis spät in den Abend bewiesen, dass ihr mit dieser Aktion den Nerv vieler Rambiner getroffen habt.

Letztendlich möchten wir euch vor allem aber auch dafür herzlich danken, dass ihr mit großem Einsatz eure Zeit, euer Können und gegebenenfalls eure Unversehrtheit jederzeit für das Gemeinwohl einbringt. Die Brandeinsätze auch über die Ortsgrenzen hinaus und vor allem die manchmal schwersten Verkehrsunfälle verlangen euch unendlich viel ab. Euch gebührt unser herzlicher Dank.

Rambin, im November 2021

Für den Sozialausschuss
Heiko Kammigan und Jürgen Meixner

Halloween in Rambin

Am 30. Oktober lädt die Landjugend zum gemeinsamen Halloween-Basteln im Vereinsgebäude des SV Rambin 61 e.V. ein. Zusammen wollen wir Laternen basteln und Masken gestalten. Anschließend gehen wir gemeinsam zum Fackelumzug der Feuerwehr.

Wie funktionieren Venen, Arterien und Lymphe? Tipps gegen Gefäßkrankheiten am Freitag (24. September) beim 152. Backofengespräch

Dr. Martina Lindner informiert über Venen, Arterien und Lymphgefäße

Gut, wenn sie funktionieren: Arterien, Venen und Lymphgefäße. Wenn nicht, haben wir ein Problem. Welche Aufgaben diese wenig beachteten Gefäße in unserem Körper verrichten, erklärt am Freitag (24. September) ab 17 Uhr beim Backofengespräch im Heimatmuseum die Rambiner Allgemeinmedizinerin und Hausärztin, Dr. Martina Lindner. Sie informiert auch darüber, welche Krankheiten entstehen können, und was man dagegen tun kann. Beim letzten Backofengespräch in diesem Jahr werden die aktuellen Coronaregeln berücksichtigt. Zum Schluss der Veranstaltung gibt es wieder das im historischen Lehmbackofen frisch gebackene Brot. Eintritt ist frei. Das Rambiner Heimatmuseum befindet sich in der Nähe des Bahnhofs.

Pastorin Ellen Nemitz beendet Ende Dezember ihr Amt. Nachfolgerin wird Eva Langner

Zum Jahresbeginn 2022 wird Eva Langner neue Pastorin der Kirchengemeinden Altefähr, Poseritz und Rambin. Sie übernimmt das Amt von Pastorin Ellen Nemitz, die aus gesundheitlichen und familiären Gründen ihren Dienst zum Jahresende 2021 in unseren Kirchengemeinden beenden wird.

Mit einem festlichen Gottesdienst im Greifswalder Dom wurde Eva Langner am 12. September in ihr neues Amt als Pastorin eingeführt. Die Ordination von Eva Langner erfolgte durch Bischof Tilman Jeremias und Pröpstin Helga Ruch.

Die Verabschiedung von Pastorin Ellen Nemitz wird am 02. Januar 2022 mit einem Gottesdienst in der Kirche Altefähr stattfinden.

Samstag, 1. August: Sechs Rambiner ABC-Schützen werden in Samtens eingeschult

Von Jürgen Meixner

Bei Sonne und Wind fanden sich die Familien und Gäste der frischgebackenen Erstklässler der Grundschule Kranichblick in Samtens vor dem Schulgebäude ein, um die Einschulung ihrer Kinder feierlich zu begehen.  Auch sechs Kinder aus Rambin, fünf in der Klasse 1a und ein Kind in der Klasse 1m, waren dabei und lauschten den Worten der Schulleiterin. Die Kinder, die zuvor in der Samtenser KiTa waren, trugen ein paar Lieder und Gedichte vor, bevor dann alle mit ihrer neuen Lehrerin zu einer ersten Schulstunde in ihr Klassenzimmer pilgern konnten.

Nach der ersten Schulstunde um 10:00 dürfen die Kinder der 1a durch das Spalier der Lehrerinnen zu ihren Familien und Gästen, zum Schultütenempfang und zu den Einschulungspartys. Eine Stunde später sind dann die Kinder der 1m dran. Foto Jürgen Meixner

Ein Lob an die Schulleitung: Trotz Pandemie konnte die Einschulung mit allen Familien und Gästen gefeiert werden. Die Veranstaltung war unter Einhaltung der Hygiene-Regeln bestens organisiert, und so hatten die Kinder einen schönen Start in ihre Schulzeit.

Wie man hörte, wurde dann bei den ABC-Schützen-Familien im Dorf kräftig gefeiert. Nun wünschen wir den Schulanfängern neugieriges Entdecken der Welt und viel Freude am Lernen!